Mini Kühlschrank gegen die Hitzewelle

Deutschland schwitzt. Die Temperaturen steigen landesweit und mancherorts werden zum Wochenende 40 °C erwartet. Perfekt, um Raus zu gehen und das Wetter zu genießen. Der Hitze sollte man aber mit gekühlten Getränken entgegenwirken.

Jeder kennt es: man macht es sich im Garten gemütlich, hat sich sein Getränk und vielleicht noch was zum Naschen geschnappt – doch ist alles bereits viel zu warm. Praktischer wäre eine Lösung, um auch außerhalb des Hauseses auf gekühlte Getränke und Lebensmittel zurückgreifen zu können.

Eine Möglichkeit hierfür ist der Mini Kühlschrank. Einfach ans Stromnetz angeschlossen, verrichtet er sein Werk und kühlt. Kein lauwarmes Bier mehr in der Hängematte, sondern ein gut gekühltes Feierabendgetränk.

Es stehen viele Variationen zur Auswahl. Vom einfachen, kleinen, weißen Mini Kühlschrank bis zur schicken Varianten in schwarzem Design, wahlweise mit Glasfront. Hier sollte man nach eigenem Geschmack entscheiden.

Unabhängig von der Auswahl des Mini Kühlschranks sollte man folgende Punkte beachten:

  • Der Mini Kühlschrank braucht eine Weile, bis im Inneren die gewünschte Temperatur erreicht ist. Das ist für ein jeden Kühlschrank normal. Man sollte daher bereits einige Stunden den Kühlschrank anschließen bzw. stets angeschlossen haben.
  • Wenn möglich, sollte man direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Die Leistung wird verringert und wirklich hilfreich ist das für die Elektronik auch nicht. Am besten also ein schattiges Plätzchen für den Mini Kühlschrank bereithalten.

Eine Auswahl von guten Mini Kühlschränken finden Sie in unserer Übersicht.