Mit Mini Kühlschrank unterwegs im Auto

Der Mini Kühlschrank daheim ist eine feine Sache. Stets gekühlte Getränke und Snacks zur Hand zu haben ist ein schöner Luxus. Doch wie sieht es aus, wenn man gerade mal unterwegs etwas kühles zu Trinken genießen möchte? Mit dem richtigen Minikühlschrank ist dies problemlos möglich.

Vorausgesetzt ist natürlich, dass man eine Stromquelle parat hat. Beim Camping stehen in der Regel genug Steckdosen zur Verfügung.

Noch mobiler ist man mit einem Mini Kühlschrank mit 12-Volt-Anschluss. Diese kleinen Kühlschränke haben in der Regel neben einem normalen Anschluss für die Steckdose außerdem noch einen Stecker für den Zigarettenanzünder im Auto. Dadurch lässt sich ohne Probleme der Kühlschrank auch unterwegs betreiben.

Zwei Tipps zur Nutzung von Mini Kühlschränken in Autos:

  • Schone die Batterie: wenn das Auto nicht läuft, kann man in der Regel bei eingeschalteter Zündung dennoch den Zigarettenanzünder verwenden. Hiervon sollte man aber bei der Nutzung eines Mini Kühlschranks absehen. Denn dann besteht die Gefahr, dass die Batterie leergesaugt wird – und das Auto nicht mehr startet.
  • Mini Kühlschrank vorkühlen: jeder Kühlschrank braucht eine Weile, bis er auf die entsprechende Kühltemperatur eingestellt ist. Das ist bei Mini Kühlschränken nicht anders. Am besten daher schon Stunden vor der Abreise den Mini Kühlschrank an das Netz daheim anschließen und vorkühlen lassen.
    Denn wenn am Ende die Reise nur ein paar Stunden dauert und der Mini Kühlschrank noch nicht so richtig in Fahrt gekommen ist, dann hat sich die Anschaffung auch nicht wirklich gelohnt.

Wir haben eine Auswahl von Mini Kühlschränken mit 12-Volt-Stecker zusammengestellt.